Fragen und Antworten - 24 Std. Pflege zu Hause

FAQ: Häufige Fragen und Antworten

Wir möchten Ihnen möglichst alle Ihre Fragen zu der Betreuung zu Hause durch Pflege- und Betreuungskräfte aus Polen und Osteuropa beantworten.
Regelmäßig aktualisieren wir für Sie alle Themenrelevante Fragen und die dazugehörigen Antworten.

Alle von uns vermittelten Betreuungskräfte sind über die Entsendefirma (Dienstleister) in Ihrer Heimat sozialversichert. Sie verfügen über eine EKUZ-Krankenversicherungskarte (gültig für Ausland) und eine A1 Bescheinigung.
Wichtig: Da jede Dame individuell erst ab der Anreise versichert wird, dauert es im Regelfall 1-3 Wochen bis der ZUS (staatliche Sozialversicherungsanstalt) die EKUZ-Karte (europäische Krankenversicherungskarte) sowie die A1 Bescheinigung ausstellt und der Entsendefirma postalisch zusendet. Natürlich ist die Betreuungskraft ab den ersten Tag (Antragsstellung der Entsendefirma) versichert. Die Entsendefirma verschickt automatisch nach Erhalt der Unterlagen diese postalisch nach Deutschland an die Kraft  weiter. Sollte die Betreuungkraft vor dem Erhalt der Unterlagen medizinische Hilfe benötigen so sollte diese sich kurz mit ihrem Arbeitgeber (der Entsendefirma aus Polen) in Verbindung setzten. Die Firma informiert die Kraft über die richtige Vorgehensweise damit die Kosten über die Krankenversicherung abgerechnet werden können.

Die Dienstleistungsverträge werden für einen oder zwar Jahre (je nach Kooperationspartner / Entsendefirma) abgeschlossen. Sie haben das Recht, den Vertrag jeder Zeit mit einer 14-tägigen Frist ohne Angaben von Gründen postalisch, per E-Mail oder Fax über unsere Agentur zu kündigen. Die fristlose Kündigung bei groben Verstößen bleibt davon unberührt, Beim Ableben des Pflegebedürftigen endet der Vertrag spätestens nach sieben Tagen (ab dem Zeitpunkt der Meldung) automatisch.

Im Normalfall bleibt eine polnische Pflegekraft zwei bis drei Monate bevor sie von einer neuen Kraft abgewechselt wird. Es besteht natürlich die Möglichkeit, dass die Betreuungskraft ihren Aufenthalt verlängert oder nach einer Pause zu dem Kunden zurückkehrt. Dies hängt allerdings vom Kunden und der Betreuungskraft also der Zufriedenheit beider Seiten ab.
Vor jedem Wechsel erhalten die Kunden frühzeitig von der Entsendefirma ein Profil der möglichen Folgekraft vorgestellt. Wird diese nicht akzeptiert, schlägt die Firma weitere Kräfte bis zu einer Akzeptanz vor.

Wir die Pol-Pflege24 Vermittlungsagentur sind für den Kunden über die gesamte Betreuungslaufzeit der Ansprechpartner Nr.1. Sie erhalten bei uns einen festen Ansprechpartner der sich vor, währen und im Anschluss um all Ihre Anliegen und Belangen kümmert.

Die Kosten einer polnischen Pflegekraft setzten sich wie folgt zusammen:

Pfeil monatliche Pflege / Betreuungskosten

Pfeil Fahrtkosten

Pfeil Feiertagszuschläge

Genau Angaben zu den einzelnen Kosten finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik „Polnische Pflegekräfte – Kosten

Grundsätzlich erhält der Kunde monatlich (in der Regel Mitte bis Ende des Monats) per E-Mail eine Rechnung direkt von unserem Partner / der Entsendefirma (Arbeitgeber der Kraft) aus Polen zugesandt. Die Zahlung erfolgt mittels Überweisung.

Nach offiziellen Angaben sind zur Zeit deutschlandweit etwa 250.000 Betreuungskräfte aus Polen im Einsatz. Die meisten Kräfte erlernten verschiedene Berufe, haben aber langjährige Erfahrung in der Seniorenbetreuung und der Grundpflege (auch in der Bundesrepublik). Natürlich kommt es auch mal vor, dass die eine oder andere Dame eine examinierte Krankenschwester ist. Auch examinierte Krankenschwestern dürfen laut Gesetzt die Medizinische Behandlungspflege nicht ausführen. Nicht selten sind die Kunden auch mit männlichen Betreuungskräften sehr zufrieden!

Definitiv NEIN! 24 Stunden Pflege oder 24 Stunden Pflegekraft sind reine Branchenbezeichnungen im alltäglichen Gebrauch. Die Betreuungskräfte wohnen zwar mit den pflegebedürftigen Personen zusammen in einem Haushalt und sind bei Bedarf vor Ort, benötigen aber auch Ihre Pause und Ruhephasen etwa 2-3 Stunden täglich (gesetzliche Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes). Die Angehörigen sollten darauf unbedingt achten. Eine Nachtruhe 22:00 – 06:00 Uhr sollte eingehalten werden. Bei regelmäßigen Nachteinsätzen muss der Kraft am Tag ein Ausgleich garantiert werden. Zusätzlich sollte die Familie / die Angehörigen der Betreuungskraft einen freien Tag in der Woche sicherstellen.

Folgende Bezeichnungen werden oft mit unseren Dienstleistungen in Verbindung gebracht: 24 Stunden Pflege, 24 Stunden Betreuung, 24h Pflege zu Hause, 24 Stunden Pflegekräfte u.ä. Es handelt sich hierbei um Branchenbezeichnungen im alltäglichen Gebrauch. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die von uns vermittelten Betreuungskräfte nicht ununterbrochen ihre Tätigkeiten ausführen. Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben werden Pausen bzw. Arbeitszeiten eingehalten. Gerne beraten wir Sie!